Sie sind hier: Naturschutzrechtstagung / Fachtagung 2021

Aktuelle gesetzliche Entwicklungen und Vollzugsfragen im Naturschutzrecht

Die fünfte Bundesfachtagung Naturschutzrecht wartet erzwungenermaßen mit zwei Neuerungen auf: Zum einen findet sie als digitale Veranstaltung und zum anderen erstmals im gleichen Jahr wie der Deutsche Naturschutztag (DNT) statt, der ja in den Sommer 2021 verschoben wurde. Auch entfiel beim 35. DNT das übliche Rechtsforum. Umso wichtiger ist es, dass der Bundesverband Beruflicher Naturschutz e.V. (BBN) mit der Bundesfachtagung Naturschutzrecht ein Forum bietet, um die rechtlichen Entwicklungen mit ihren Auswirkungen auf den Naturschutz kritisch auf ihre Wirkungen für die Praxis zu durchleuchten.

Dieses Mal befasst sich die Tagung mit zwei Komplexen: Im ersten Teil geht es um aktuelle Änderungen im Naturschutzrecht, im Baurecht und im Recht der Landwirtschaft, nicht zuletzt unter den Stichworten Insektenschutz und Anwendung von Pestiziden. Im zweiten Teil nimmt sich die Bundesfachtagung eines Problems der Praxis an und gibt Hinweise, wie der Vollzug von Naturschutzentscheidungen und damit die Durchsetzung von Naturschutzinteressen verbessert werden kann.

Der Bundesverband Beruflicher Naturschutz e.V. (BBN) veranstaltet die Tagung in Zusammenarbeit mit Prof. Dr.-Ing. Dr. iur. Andreas Mengel, Fachgebiet Landschaftsentwicklung/Umwelt- und Planungsrecht der Universität Kassel sowie mit Unterstützung des Informationsdienstes Umweltrecht e.V. (IDUR).

Die Videokonferenzplattform der digitalen Tagung wird BigBlueButton sein, mit einem europäischem Serverstandort und einem Rechenzentrum mit ISO 27001-Zertifizierung. Als technische Grundausstattung benötigen Sie seitens der Hardware – wie bei üblichen, digitalen Konferenzen – einen PC mit Kamera und Mikrofon. Softwaretechnisch ist ein gebräuchlicher Browser: z.B. Firefox, Google Chrome usw. ausreichend.

Die Architektenkammer Hessen vergibt ihren Mitgliedern für die Teilnahme an beiden Tagen insgesamt 9 Fortbildungspunkte (Tag 1 = 6 / Tag 2 = 3 Fortbildungspunkte).
Die Veranstaltung wird als Fortbildung mit einem Umfang von 11 Unterrichtsstunden zu 45 Minuten für die Mitglieder der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen in den Fachrichtungen Landschaftsarchitektur und Stadtplanung anerkannt.

Programm: 5. Bundesfachtagung Naturschutzrecht