Sie sind hier: Start

Mitglied werden

Spenden

Adresse:

Bundesverband Beruflicher Naturschutz e. V.
Paul-Kemp-Straße 5, 53173 Bonn
Tel.: +49 228 32949-182
Fax: +49 32 22 24 87 652
mail@bbn-online.de

Veröffentlichungen

BBN Regionalgruppen (Bitte klicken Sie!)

Schleswig-HolsteinBrandenburgBaden-WürttembergNordrhein-WestfalenBremenRheinland-PfalzSachsenSachsen-AnhaltMecklenburg-Vorpommern
Regionalgruppen

Presse und Politik zu unseren Themen

Umweltausschuss19.Deutscher Bundestag
Umweltausschuss  Europäisches Parlament

16.02.2016:
Landesregierung von Niedersachsen veröffentlicht Umweltbericht
weiterlesen

BBN aktuell


BBN-Mitgliederversammlung

Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die BBN-Mitgliederversammlung 2020 nicht durchgeführt werden.

Wir laden Sie nunmehr zu einer Mitgliederversammlung am 12.02.2021 als Videokonferenz ein.
Das „Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht" vom 27. März 2020 regelt, dass virtuelle Mitgliederversammlungen zulässig sind, auch wenn die Vereinssatzung dies bisher noch nicht vorsieht.

Vor der Mitgliederversammlung werden Frau Dr. Christiane Paulus, Abteilungsleiterin Naturschutz, BMU, und Herr Lutz Ribbe, ehemals Vertreter im Wirtschafts- und Sozialausschuss der EU-Kommission jeweils einen etwa halbstündigen Vortrag zur aktuellen Situation des Naturschutzes in Deutschland bzw. der Entwicklung auf der EU-Ebene halten.

Tagesordnung: hier

Einladung und weitere Informationen: hier

 

BBN-Mitteilungen

Im Mitgliederbereich aktualisiert: (Benutzeranmeldung erforderlich):

Ausgabe 2020 der Mitgliederzeitschrift "BBN-Mitteilungen" liegt vor:

BBN-Mitteilungen

BBN-Memorandum 2020

"Zeit zu handeln: Naturschutz im neuen Jahrzehnt - Memorandum für einen zukunftsfähigen Naturschutz aus der Perspektive der Berufspraxis"

Die Herausforderungen für den Naturschutz im neuen Jahrzehnt wachsen immens. Immer stärker stehen Natur und Landschaft unter einem zunehmenden Veränderungsdruck, der ganz erhebliche Konsequenzen und substantielle Verluste nach sich ziehen wird, wenn nicht einschneidende Maßnahmen durchgesetzt werden. An politischen Zielen und Analysen hierzu mangelt es nicht. Die Umsetzung einen effizienten und effektiven Naturschutz in der Fläche erfolgt nur zögerlich und zurückhaltend gemessen an den Erfordernissen. Nach Auffassung des Bundesverbandes Beruflicher Naturschutz e.V. (BBN) muss hier eine Trendwende eingeleitet und neue Maßstäbe für die Naturschutzpolitik in Deutschland gelegt werden. Im Vorfeld der nächsten Bundestagswahl hat der BBN hierzu ein Memorandumpapier vorgelegt, in dem neben einer allgemeinen Analyse und Situationsbeschreibung in 13 Fachkapiteln die maßgeblichen Erfordernisse und jeweils die notwendigen Handlungsempfehlungen neu dargestellt werden. In einem Schlussteil werden die notwendigen Schritte zusammenfassend dargestellt. Die Aussagen wenden sich an die Politik und an alle im Naturschutz handelnden Akteure.

BBN-Memorandum 2020

 

Aktuelle BBN-Stellungnahmen

2021: Stellungnahme zur Bund-Länder-Zielvereinbarung zum Klimaschutz durch Moorbodenschutz
hier

2021: Stellungnahme zur fünften Verordnung zur Änderung der Pflanzenschutz-Anwendungsverordnung
hier

2020: Stellungnahme zur Fortschreibung der "Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie" - Dialogfassung 2020: hier

2020: Stellungnahme zum Konzeptentwurf für das "Nationale Monitoringszentrum zur Biodiversität": hier

2020: Stellungnahme zur "Zur Novellierung des BNatschG: Schutz der Insektenvielfalt": hier

2020: Ergänzende Stellungnahme zum gesetzlichen Insektenschutz: hier
 

Kernforderung für eine veränderte Praxis von Landbau und Naturschutz

Der BBN e. V. unterstützt die Kernthesen und Forderungen für eine veränderte Praxis von Landbau und Naturschutz. Er hat den Forderungskatalog "Die gemeinsamse Basis für Landbau und Naturschutz ist der lebendige Boden" mitgezeichnet.

hier

Schreiben: Trilog-Verhandlungen zur zukünftigen EU-Agrarpolitik

Das Schreiben zum GAP-Trilog wurde von insgesamt 27 Verbänden im Zuge der Verbändeplattform gezeichnet und an die Trilog-Teilnehmer*innen versandt.

hier

Forderungen der deutschen Umweltverbände zum Europäischen Green Deal

Der BBN vertritt die gemeinsamen Positionen der Verbände zum Europäischen Green Deal und hat den Forderungskatalog "Schutz unserer Umwelt und Biodiversität und Berücksichtigung von Umweltbelangen in nachhaltigen Lebensmittelsystemen" mitgezeichnet.

hier


Veranstaltungen

Bitte gehen Sie davon aus, dass wir die aktuellen Entwicklungen zum Thema Corona-Virus aufmerksam verfolgen und verantwortlich handeln. Wir informieren auf der Homepage selbstverständlich über die Durchführungen von unseren Veranstaltungen.
Bereits angemeldete Teilnehmende informieren wir ggf. über Veränderungen per Mail.

 

 

Achtung! Verschoben! Hybridformat!

35. Deutscher Naturschutztag in Wiesbaden

J E T Z T:

Neuer Termin: 31. Mai - 02. Juni 2021

Veranstalter: Bundesverband Beruflicher Naturschutz e. V. (BBN), Deutscher Naturschutzring (DNR), Bundesamt für Naturschutz (BfN), gastgebendes Bundesland: Hessen mit seinem Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Motto: STADT-LAND-FLUSS - Welche Natur wollen wir?

Der 35. DNT sucht nach Antworten auf drängende Fragen, die sich durch den schnellen Wandel unserer Städte und der ländlichen Räume für den Naturschutz aufwerfen...

Erste Informationen über Inhalte und Programmablauf: hier gelangen Sie zum 35. DNT.

Alles rund um die Deutschen Naturschutztage finden Sie hier.
Verabschiedete „Kieler Erklärung“ des 34. Deutsche Naturschutztages (DNT).

Folgen Sie uns auf Twitter unter @naturschutztag zu Vorbereitungen, Inhalten, Referent*innen & Themen.

Wir sehen uns in Hessen!

Neues Programm und Anmeldungen voraus. ab März 2021.


Termine und Veranstaltungen


Weitere Informationen zur Datenverarbeitung nach der DSGVO finden Sie hier