Sie sind hier: Über uns / Geschichtliches

Geschichtliches

Der BBN wurde zunächst als ABN - Arbeitsgemeinschaft Deutscher Beauftragter für Naturschutz und Landschaftspflege - nach dem Zweiten Weltkrieg (1947) gegründet. Der überregionale Zusammenschluss der damals einzigen Fachkräfte für Naturschutz und Landschaftspflege setzte die Tradition des "Deutschen Ausschusses für Naturschutz" von 1925 fort.

Die Arbeit der früheren Beauftragten für Naturschutz ist inzwischen überwiegend auf den amtlichen Naturschutz übergegangen und somit zum Beruf geworden - dennoch wendet sich der Verband nach wie vor auch an die ehrenamtlichen Naturschützerinnen und Naturschützer.

1996 wurde die ABN in "Bundesverband Beruflicher Naturschutz" (BBN) umbenannt. Der Berufsnaturschutz rückt in den Vordergrund der Aufgaben

Die nachfolgende tabellarische Übersicht gibt zusammengefasst einen Überblick mit den historischen Eckdaten der Verbandsentwicklung.

1925 Gründung des "Deutschen Ausschusses für Naturschutz": Zusammenschluss von Verwaltung, Verbänden, Wissenschaft und den Beauftragten für Naturschutz und Landschaftspflege
1947 Bildung der "Arbeitsgemeinschaft Deutscher Landes- und Bezirksbeauftragter für Naturschutz und Landschaftspflege" (ABN)
1954 Umbenennung in "Arbeitsgemeinschaft Deutscher Beauftragter für Naturschutz und Landschaftspflege" (ABN)
1964 Die ABN wird ein eingetragener Verein und damit eine juristisch eigenständige Person (ABN e.V.)
1982 Umbenennung der ABN in "Arbeitsgemeinschaft beruflicher und ehrenamtlicher Naturschutz"
1996 Erneute Namensänderung zum heutigen "Bundesverband Beruflicher Naturschutz" (BBN)