Sie sind hier: Organisation / Mitgliedsverbände / AgN

Arbeitsgemeinschaft der amtlichen Fachreferenten für Naturschutz und Landschaftspflege in Bayern e.V.

Die Arbeitsgemeinschaft der amtlichen Fachreferenten für Naturschutz und Landschaftspflege in Bayern e.V. (AgN) wurde 1979 gegründet. Ihre Mitglieder (zurzeit ca. 230) setzen sich zusammen aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des gehobenen und höheren technischen Dienstes der Naturschutzverwaltungen in Bayern, die hauptberuflich mit Naturschutzaufgaben betraut sind (untere Naturschutzbehörden der Kreisverwaltungen und kreisfreien Städte, höhere Naturschutzbehörden der Bezirksregierungen, oberste Naturschutzbehörde am Bayer. Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit, Landesamt für Umwelt, Nationalparkverwaltungen, Bayer. Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege). Auch die Wasserwirtschaftsverwaltung ist mit eingebunden, seit diese dem Bayerischen Umweltministerium angehört.

Ziel der AgN ist es, die fachlichen und berufsbezogenen Interessen der hauptamtlichen Naturschutzreferenten in Bayern zu vertreten und die Belange des Naturschutzes und der Landschaftspflege zu fördern.

Hierfür hat die AgN nachfolgende Leitlinien erarbeitet, die die Grundlagen der Vereinsarbeit darstellen.

1. Fachliche Ziele

  • Entwicklung von Perspektiven und Umsetzungsstrategien für den Naturschutz
  • Entwicklung von Arbeitshilfen für die tägliche Praxis
  • Förderung des Informationsaustausches

2. Berufsständische Interessen

  • Unterstützung der Mitglieder bei beruflichen Problemen
  • Einsetzen für die Verbesserung der Personal- und Verwaltungsstruktur
  • Einsetzen für bessere Arbeitsbedingungen im gehobenen und höheren Dienst

3. Öffentlichkeitsarbeit und Imagepflege für den Berufsstand und naturschutzfachlichen Ziel

Kleine Schritte bringen Erfolge

Die AgN wurde Ende der 1970er Jahre eher als Selbsthilfeeinrichtung für die damals noch zahlenmäßig wenigen Naturschutzreferentinnen und -referenten in Bayern gegründet. Sie förderte dadurch den fachlichen Informationsaustausch zwischen den einzelnen Verwaltungsebenen und den Kolleginnen und Kollegen untereinander und sorgte für ein einheitliches fachliches Vorgehen bei bestimmten Eingriffsarten.

Einer der größten Erfolge der Arbeit der AgN war die Zweitbesetzung aller bayerischen Landratsämter als untere Naturschutzbehörden mit Naturschutzreferentinnen und -referenten, die Mitte der 1990er Jahre abgeschlossen war. Gleichzeitig wurde jedoch die Arbeitsbelastung v.a. der unteren Naturschutzbehörden durch Verlagerung von Arbeiten auf die untere Ebene bzw. auch durch Aufgabenmehrungen aufgrund von gesetzlichen Änderungen immer weiter vergrößert, so dass dann zumindest für besonders stark betroffene Landkreise um eine Drittbesetzung gerungen wurde, die nach hartnäckigen Verhandlungen mit den zuständigen Politkern 2002 auch gelang. Es wurden damit noch einmal 15 neue Stellen des gehobenen Dienstes geschaffen.

Kompetente Partnerschaften verleihen Gewicht

Um unsere fachlichen Ziele auch auf bundespolitischer Ebene besser kommunizieren zu können, haben wir 2006 die Aufnahme als Mitgliedsverband beim BBN beantragt, der seitdem unsere Belange kompetent und nachhaltig auf Bundesebene vertritt.

 

KontaktAgN - Geschäftststelle

Gerhard Grande

Leonhardstr. 30

86551 Aichach

 

E-Mail:agn_bayern@yahoo.de

 

Zur Homepage der AgN