Sie sind hier: Freie Berufe / Honorare

Die HOAI 2013

Seit dem 17. Juli 2013 ist die HOAI in Kraft.

Allerdings erfolgte die Anpassung nicht durchgängig nach den Vorschlägen des Lechner-Gutachtens des BMVBS.

Beim Landschaftspflegerischen Begleitplan bleibt die Honorartafel ca. 25 % unter den Vorschlagen des Lechner-Gutachtens.

Besonders schlecht sieht es für den Landschaftspflegerischen Begleitplan aus. Diese Tafel wurde nach der Anhöhrung der Verbände im März 2013 im Kabinettsentwurf nochmals einseitig durch den Wunsch der Auftraggeber geändert. Es erfolgte eine Reduzierung der Honorare gegenüber dem Kabinettsentwurf um 75 Prozent!. Das ist weder angemessen noch auskömmlich.

Daher ist es besonders wichtig die Besonderen Leistungen auskömmlich und angemessen zu honorieren. Siehe Stundensatzempfehlung des BBN und Kalkulationshilfe unserer Mitgliedsverbände.

Weiteres dazu siehe Einschätzungen zum Preisrecht HOAI.

 

 

BBN und Honorarfragen

In der HOAI 2013  werden keine verbindlichen Stundensätze geregelt, daher ist es notwendig den Honoraraufwand für Leistungen ausserhalb der preisrechtlichen Regelung der HOAI zu ermitteln. Häufig kommt es zu nicht auskömmlichen Honoraren für freiberuflich im Naturschutz Tätige. Der Bundesverband Beruflicher Naturschutz hat deshalb verschiedene Richtlinien geprüft und gibt eine BBN-Stundensatz-Empfehlung an die Hand.

BBN-Stundensatz-Empfehlungen - Eckpunkte Honorare - 2010

 

Das Handbuch für die Vergabe und Ausführung von freiberuflichen Leistungen der Ingenieure und Landschaftsarchitekten im Straßen- und Brückenbau (HVA- F- St B) ist aufgrund gesetzlicher Änderungen (HOAI und VOF) fortgeschrieben worden. Es  stellt wichtige Informationen so z. B.  zur Kalkulation des Zeitaufwandes für  faunistische Erfassungen und zur Leistungsbeschreibungen von landschaftsplanerischen Aufgaben in Form von Mustertexten bereit.  

  • Informationen zur Kalkulation des Zeitbedarfes für den Feldaufwand unter Teil 5  Vertragsbedingungen TVB Landschaft 2009  im Handbuch
  • Mustertexte von  Leistungsbeschreibungen (UVS, LBP, LAP, FFH-Vorprüfungen usw. und faunistischen Untersuchungen im Teil 6. Von Bedeutung ist auch der Anhang 3 Orientierungswerte zur Kalkulation der Zeitansätze Feldaufwand und Dokumentation.

HVA –F-StB in aktueller Fassung vom Mai 2010

Seitens der Berufsverbände des AK Freie Berufe  werden derzeit die Methodenhandbücher zur Ermittlung des Honorares für Leistungen, die nicht durch die HOAI abgedeckt sind, zu erstellen (siehe auch AK Freie Berufe).

Wie der Aufwand für die Biotopkartierung ermittelt werden kann siehe

Kalkulationshilfe flächendeckende Biotopkartierung