Sie sind hier: Deutscher Naturschutztag / DNT 2012

Tagungsprogramm

Abschlusserklärung des DNT 2012

Deutscher Naturschutztag 2012

Neue Energien - neue Herausforderungen: Naturschutz in Zeiten der Energiewende

Mit diesem Motto luden der Bundesverband Beruflicher Naturschutz (BBN) e.V., das Bundesamt für Naturschutz (BfN), der Deutsche Naturschutzring (DNR) e. V. und 2012 das Thüringer Ministerium für Landwirtschaft, Forsten, Umwelt und Naturschutz (TMLFUN) zum 31. Deutschen Naturschutztag (DNT) vom 17.09. - 21.09.2012 nach Erfurt ein.

Erstmals in Thüringen und im "Kaisersaal" inmitten der historischen Erfurter Altstadt, bot der traditionsreiche Fachkongress wieder ein breit gefächertes und interessantes Themenspektrum.

Das Motto war Programm: Die Auseinandersetzungen mit Wind- und Wasserkraft, dem Ausbau der Energienetze und den Plänen für Pumpspeicherkraftwerke, den Chancen und Risiken der Biomasse und den rechtlichen Rahmenbedingungen sowie den gesellschaftlichen Aspekten der Energiewende bildeten einen Programmschwerpunkt, der nach der grundsätzliche Energiewende der Bundesregierung im Jahre 2010 aktueller kaum sein konnte.

Besondere Bedeutung hatte in Thüringen das Thema "Wald": Das Spannungsfeld zwischen Rohstoff- und Energieversorgung, Windenergieanlagen "im" und über Wald, die Funktion der Wälder im Klimawandel sowie die Bedeutung von Wildnis und natürlicher Waldentwicklung für die biologische Vielfalt wurden intensiv diskutiert.

Aber auch Themen wie 20 Jahre FFH-Richtlinie, Ökosystemleistungen, Natur in-wertsetzen, Ehrenamt - Aktiv sein für den Naturschutz und Nachhaltigkeit standen auf der Agenda.