Sie sind hier: Ausbildung/Jobs / Job-/ Praktikaangebote / Stiftung Naturschutzzentrum Wurzacher Ried

Stiftung Naturschutzzentrum Wurzacher Ried

Leitung des Naturschutzzentrums Wurzacher Ried (m/w/d)

Bei der Stiftung Naturschutzzentrum Wurzacher Ried ist möglichst bis zum 01.Juli 2021 eine unbefristete Vollzeitstelle als Leitung (m/w/d) des Naturschutzzentrums Wurzacher Ried zu besetzen.

Aufgaben:

  • Leitung und Repräsentation des Naturschutzzentrum
  • Führung laufender Geschäfte
  • Zuständigkeit für Organisation, Haushalt und Personalführung in Zusammenarbeit mit dem Personalamt und der Kämmerei der Stadt Bad Wurzach und verantworten dieser vor dem Stiftungsrat
  • Verantwortung für die Konzeption, Organisation und Durchführung des Jahresprogramms und für Veranstaltungen (z.B. Ausstellungen, Tagungen, Fortbildungen)
  • Unterstützung der Belange des Natur- und Umweltschutzes mittels Umweltbildungs- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Koordination und Betreuung der praktischen Naturschutzarbeit und wissenschaftlichen Forschung am Naturschutzgebiet Wurzacher Ried in Zusammenarbeit mit der staatlichen Naturschutzverwaltung
  • Entwicklung und Koordination modellhafter Projekte im Bereich der Bildung und Öffentlichkeitsarbeit, des praktischen Naturschutzes sowie der anwendungsorientierten Forschung gemeinsam mit Kooperationspartnern und lokalen Akteuren
  • Akquirierung zusätzlicher Projektmittel und Fördermöglichkeiten
  • Beitrag zur Vernetzung der Akteure im Naturschutz am Wurzacher Ried und in der Region sowie Funktion als Schnittstelle und Ansprechpartner für Naturschutzfragen vor Ort

Voraussetzungen:

  • Wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master/Diplo, ggf. Promotion), bevorzugt aus einer der Fachrichtungen wie Biologie, Agrarbiologie, Landschafts- od. Geoökologie, Naturschutz, Umwelt- oder Agrarwissenschaften oder einer vergleichbaren freilandökologisch ausgerichteten Fachrichtung
  • Mehrjährige Berufserfahrung in den Bereichen Naturschutz, Umweltbildung und bei der Betreuung von Naturschutzprojekten
  • Fundierte naturwissenschaftliche Kenntnisse zum Naturraum Oberschwaben und in der Moorökologie
  • Ausgeprägte soziale, pädagogische und kommunikative Kompetenzen
  • Fähigkeit zum Ausgleich unterschiedlicher Positionen und die Bereitschaft, die Belange des Naturschutzes motivierend und integrierend zu vertreten
  • Mitbringen von Eigeninitiative, Verantwortungsbereitschaft, Flexibilität und hervorragenden organisatorischen Fähigkeiten
  • Gute EDV-Kenntnisse und Erfahrung in der Anwendung von GIS-Werkzeugen

Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 14 TVöD mit den üblichen Sozialleistungen im öffentlichen Dienst.

Bewerbungsfrist: 30.10.2020

Weitere Informationen