Sie sind hier: Ausbildung/Jobs / Job-/ Praktikaangebote / University of Applied Sciences Weihenstephan-Triesdorf

University of Applied Sciences Weihenstephan-Triesdorf

Professur für "Tree Technology"

An der Fakultät Wald und Forstwirtschaft, Campus Weihenstephan, ist zum Wintersemester 2022/2023 oder später eine Professur für "Tree Technology" (Besoldungsgruppe W 2) zu besetzen.

Lehr- und Forschungsinhalte:

Die zu besetzende Professur soll wesentlich in der Forschung aktiv sein. Damit verbunden ist eine Leh- rentlastung von bis zu 50 % der Regellehrverpflichtung. Die Lehrentlastung ist zunächst befristet auf fünf Jahre, kann jedoch verlängert werden.

Schwerpunkte dieser Professur in Forschung und Lehre sind innovative Technologien für Baumanalysen und die Baumpflege, insbesondere für den Erhalt und die nachhaltige Entwicklung von Bäumen in urbanen Räumen. Mögliche Forschungsfelder reichen von der zerstörungsfreien Einzelbaumuntersuchung über passive wie aktive Fernerkundungsverfahren bis hin zu Mustererkennungsverfahren mittels künstlicher Intelligenz für die Baumerfassung. Der interdisziplinäre Charakter der Professur Tree Technology soll durch eine intensive Vernetzung mit anderen Fachgebieten in Forschung und Lehre abgebildet werden. Dazu sollen die Chancen genutzt werden, die die Zusammenarbeit innerhalb des Zent- rums Wald-Forst-Holz Weihenstephan sowie innerhalb des Campus Weihenstephan bietet. Die Lehre soll sowohl in bestehende als auch neu zu entwickelnde grundständige und postgraduale Studiengänge einfließen. Die Professur soll beim Aufbau eines neuen Studiengangs im Bereich Arboristik mitwirken.

Eine aktive Gestaltung der angewandten Forschung, die Betreuung von Praktika, Projekt- und Abschlussarbeiten, die Übernahme englischsprachiger Lehrveranstaltungen sowie die Mitarbeit in der Hochschulselbstverwaltung werden vorausgesetzt. Die Übernahme angrenzender Lehrinhalte ist erwünscht. Wir bieten ein interessantes Arbeitsfeld an der Schnittstelle zwischen angewandter Forschung und praxisnaher Lehre mit der Möglichkeit zur selbständigen Weiterentwicklung des Fachgebietes.

Profil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium
  • pädagogische Eignung
  • besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die durch die Qualität einer Promotion oder durch einen anderen Nachweis (Gutachten über promotionsadäquate Leistungen) nachgewiesen wird
  • darüber hinaus besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis nach Abschluss des Hochschulstudiums. Von diesen fünf Praxisjahren müssen Sie mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs gearbeitet haben. Als Berufspraxis außerhalb des Hochschulbereichs gilt in besonderen Fällen auch, wenn Sie mindestens 5 Jahre einen erheblichen Teil Ihrer beruflichen Praxis in Kooperation zwischen Hochschule und außerhochschulischer beruflicher Praxis tätig waren

Bewerbungsfrist: 3.7.2022

weitere Informationen