Sie sind hier: Ausbildung/Jobs / Job-/ Praktikaangebote / Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Berlin

Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Berlin

Tarifbeschäftigte/Tarifbeschäftigten (w/m/d) im Bereich Landschaftsplanung

Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz sucht ab sofort unbefristet in Vollzeit eine/einen Tarifbeschäftigte/Tarifbeschäftigten (w/m/d) für den Bereich Biotop- und Artenschutzplanung im Rahmen der überörtlichen Landschaftsplanung (Landschaftsprogramm).

Aufgaben:

  • Landschaftsplanung in der wachsenden Stadt: Entwicklungsziele, Konzepte und Maßnahmen für Natur, Landschaft und Umwelt insbesondere für die Siedlungsentwicklung; Landschaftsprogramm (planerischer Schwerpunkt Biotop- und Artenschutz, Biotopverbund); Landschaftspläne, Umweltverträglichkeitsprüfungen, Landschaftspflegerische Begleitpläne
  • Sehr wichtig sind einschlägige und umfassende Fach- und Rechtkenntnisse des Naturschutzes und der Landschaftsplanung (Kenntnisse des Umwelt-, Planungs- und insbesondere des Bauplanungsrechts), vertiefte Kenntnisse naturwissenschaftlich-ökologischer Grundlagen sowie planungstheoretischer und planungsmethodischer Fachgebiete.
  • Des Weiteren werden Kenntnisse der Instrumente der Landschaftsplanung, Landschaftsprogramme, insbesondere zum Schwerpunkt Biotop- und Artenschutz, Landschaftspläne, von Eingriffsregelungen etc. sowie von Belangen des Artenschutzes erwartet.
  • Auch sind Erfahrungen in der Erarbeitung von Konzepten/ Studien/ Fachbeiträgen/ Stellungnahmen und zu Planungen Dritter im Rahmen der integrativen, querschnittsorientierten Landschaftsplanung sehr wichtig.
  • Über IT-Kenntnisse (Office-Produkte, DV-technische Kenntnisse GIS-gestützter Fachverfahren) sollte die Bewerberin/ der Bewerber verfügen.
  • Die Bewerbenden sollten auch über Erfahrungen in der Umsetzung wissenschaftlicher Ergebnisse in der Planung und in der interdisziplinären Zusammenarbeit, insbesondere mit der Stadtentwicklung und über Fachkenntnisse und Erfahrungen zur Ausübung von Tätigkeiten mit außergewöhnlicher stadtpolitischer Bedeutung verfügen.
  • Wichtig sind Kenntnisse im Projektmanagement (Organisation, Ablaufplanung, Meilensteine, Controlling), ist ein ausgeprägtes Natur- und Umweltbewusstsein, englische Sprachkenntnisse sowie Erfahrungen im Umgang mit Vertretern anderer Fachrichtungen sowie Bürgerinnen und Bürgern, mit Partizipationsverfahren und Erfahrungen im Umgang mit Gremien und Verbänden.
  • Ebenfalls wichtig ist eine einschlägige Berufserfahrung.
  • Kenntnisse der verwaltungsspezifischen Bearbeitungsstandards und zum Aufbau der Berliner Verwaltung sind wünschenswert.


Soziale und persönliche Kompetenzen:

  • Unabdingbare Kompetenzen sind Leistungsfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit.
  • Sehr wichtig sind Belastbarkeit, Organisationsfähigkeit sowie Selbständigkeit und Entscheidungsfähigkeit.
  • Die Fähigkeit zum strategischen und komplexen Denken, Konflikt- und Kooperationsfähigkeit sowie Dienstleistungsorientierung und Durchsetzungsvermögen/ Verhandlungsgeschick werden erwartet.
  • Der/die Stelleninhaber/in sollte über die Fähigkeit zum wirtschaftlichen Handeln verfügen.

Voraussetzungen:

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master) in der Fachrichtung Landschaftsplanung, Landespflege oder einer vergleichbaren Fachrichtung bzw. gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen.

Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 13 TV-L.

Bewerbungsfrist: 06.08.2021

weitere Informationen