Sie sind hier: Ausbildung/Jobs / Job-/ Praktikaangebote / Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN), Fachkraft Biotopschutz

Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN)

Fachkraft für Biotopschutz (w/m/d)

In der Betriebsstelle Hannover-Hildesheim des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) ist im Geschäftsbereich "Landesweiter Naturschutz" im Aufgabenbereich "Biotopschutz" am Standort Hannover zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Arbeitsplatz einer Fachkraft für Biotopschutz (m/w/d) befristet für 5 Jahre zu besetzen.

Aufgaben:

  • Konzeption und Durchführung des Monitorings der Ziel-LRT als Erfolgskontrolle für durchgeführtenMaßnahmen. Dies beinhaltet eigene Geländearbeiten sowie die Ausschreibung und Betreuung von entsprechenden Aufträgen
  • Dokumentation und Interpretation der Monitoringdaten im Hinblick auf die Veränderung des Erhaltungszustands der Ziel-LRT und notwendige Maßnahmen
  • Fachliche Beratung bei der Vorbereitung und Umsetzung künftiger Maßnahmensowie fachliche Begleitung weiterer Projekte
  • Mitwirkung am landesweiten Gesamtkonzept zur Verbesserung der Erhaltungszustände der LRT
  • Präsentation von Projektergebnissen bei Veranstaltungen sowie in Veröffentlichungen und Berichten
  • Mitwirkung an Aufgaben des landesweiten Biotopschutzes zurEntlastung deram Projekt beteiligten Mitarbeiter_innen

Voraussetzungen:

  • Master oder Universitätsdiplom der Biologie, Landschaftsökologie, Landespflege/Landschaftsplanung oder einer vergleichbaren Fachrichtung
  • Sehr gute Kenntnisse der LRT und Arten der Binnendünen, Heiden, Borstgrasrasen, Moore und nährstoffarmen Stillgewässer
  • Erfahrung in Biotopkartierung und/oder vegetationskundlichem Monitoring
  • Gute Kenntnisse der üblichen EDV-Anwendungen (GIS, MS-Office-Produkte)
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Kenntnisseder FFH-Richtlinie und der Bewertungsmethodik im Rahmen der FFH-Berichte
  • Erfahrungen im Projektmanagement sind von Vorteil
  • Fähigkeit und Bereitschaft zur kooperativen Zusammenarbeit mit anderen Behörden, Einrichtungen, Organisationen sowie Kolleg_innen unterschiedlicher Fach-richtungen
  • Ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten
  • Flexibilität, Durchsetzungsvermögen und Belastbarkeit
  • Führerschein der Klasse B (alt Klasse 3) sowie die Bereitschaft zur Durchführung von mehrtägigen Dienstreisen.

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L.

Bewerbungsfrist: 12.03.2021

Weitere Informationen