Sie sind hier: Ausbildung/Jobs / Job-/ Praktikaangebote / Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN), Fachberatung

Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN)

Biologin / Biologe (m/w/d)

In der Betriebsstelle Hannover-Hildesheim des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) ist im Geschäftsbereich "Landesweiter Naturschutz", Aufgabenbereich "Artenschutz" zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Arbeitsplatz einer/eines Biologin/Biologen (m/w/d) befristet für 3 Jahre zu besetzen.

Aufgaben:

  • Fachberatung der Unteren Naturschutzbehörden (UNB) und der Ökologischen Stationen (ÖS) zur Management- und Maßnahmenplanung und Gebietsbetreuung mit dem Ziel der Erreichung eines günstigen Erhaltungszustands von Arten der Anhänge der FFH-RL
  • Konkretisierung, Aktualisierung und fachlich-methodische Weiterentwicklung des landesweiten FFH-Zielkonzeptes mit Ableitung gebietsbezogener Referenzzustände als fachliche Grundlage für die Maßnahmenplanung und -umsetzung
  • Mitwirkung in Bund-Länder-Arbeitskreisen zur Weiterentwicklung des FFH-Zielkonzeptes
  • Koordinierung der jährlichen Aktualisierung der artbezogenen Daten in Standarddatenbögen (SDB), Verwaltung der SDB-Daten mit dem Programm NaturaD sowie Datenprüfung, -aufbereitung und -auswertung für die naturschutzfachliche Beratung von UNB und ÖS
  • Beratung der ÖS und UNB zu Aktualisierungskartierungen und gebietsbezogenem Monitoring
  • Beiträge zum Aufbau einer Landesdatenbank und Internetpräsenz der nds. Natura 2000-Gebiete
  • Koordination der fachlichen Prüfung der Jahresarbeitspläne, Berichte und Datenlieferun-gen der ÖS

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Diplom) der Studiengänge Naturschutz und Landschaftsplanung, Landschaftsökologie, Biologie oder verwandter Fachgebiete
  • Umfassende Kenntnisse zu Tier- und Pflanzenarten in Niedersachsen, insbesondere zu denen der Anhänge der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie
  • Sehr gute Kenntnisse der inhaltlichen und gesetzlichen Grundlagen von Natura 2000
  • Berufserfahrung bzw. fundierte Kenntnisse im Naturschutz, insbesondere im Tierartenschutz, sind wünschenswert
  • Breite Grundkenntnisse in angrenzenden Fachgebieten wie Biotopschutz, Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Bodenkunde
  • Gute EDV-Kenntnisse im Umgang mit gängigen GIS- und Office-Systemen (ESRI ArcGIS, MS Office) werden vorausgesetzt
  • Erfahrungen in der Nutzung von Biodiversitäts-Datenbanken sind wünschenswert
  • Hohe Leistungsbereitschaft und Leistungsfähigkeit verbunden mit Teamgeist und Kooperationsfähigkeit
  • Ausgeprägte mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeiten, um komplexe Fachinhalte unterschiedlichen Akteuren verständlich vermitteln zu können
  • Sichere Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zu Abend- und Wochenendarbeit und ganz- und mehrtägigen Dienstreisen
  • Führerschein der Klasse B (alt: Klasse 3) sowie Bereitschaft zum Fahren eines Dienst-Kfz

Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 13 TV-L.

Bewerbungsfrist: 21.05.2021

Weitere Informationen