Bundesverband Beruflicher Naturschutz e.V.
Sie sind hier: Ausbildung/Jobs / Job-/ Praktikaangebote / Naturschutz Fond Brandenburg

Naturschutz Fond Brandenburg

Ranger*in (m/w/d)

Der Naturschutz Fond Brandenburg bietet  bei der Naturwacht im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe (Dienstsitz Rühstädt) ab sofort eine zunächst bis zum 31.07.2025 befristete Beschäftigung im Rahmen einer Elternzeitvertretung (bis zu 40h/Woche, Entgeltgruppe 8 TV-L) als Ranger*in (m/w/d)

Aufgaben: 

  • Durchführung von faunistischen und botanischen Bestandserfassungen nach anerkannten Methodenstandards sowie Eingabe und Verarbeitung der Daten in einem Geografischen Informationssystem (GIS)
  • Durchführung ornithologischer Monitoringprogramme wie Wasservogelzählungen und Brutvogelmonitoring nach anerkannten Methodenstandards sowie die Eingabe und Verarbeitung der Daten in GIS und ornitho.de
  • Durchführung weiterer faunistischer Bestandserfassungen, z.B. Bibermonitoring und Amphibienkartierungen
  • Maßnahmen im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit, der Umweltbildung sowie Besucher*inneninformation (z. B. Vorbereitung und Durchführung naturkundlicher Führungen)
  • Umsetzung und Weiterentwicklung des Bildungskonzeptes „Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)“ und eigenständige Erarbeitung von Projekten im Rahmen dieses Konzepts
  • Betreuung von Kinder- und Jugendgruppen (z.B. Junior Ranger*innen)
  • Überwachung der geltenden Schutzgebietsverordnungen im Biosphärenreservat
  • Durchführung von Gebietskontrollen innerhalb und außerhalb von FFH-Gebieten, Dokumentation der FFH-Gebietskontrollen Besucherlenkung sowie die Überwachung der geltenden Schutzgebietsverordnung im Biosphärenreservat
  • Kommunikation mit Flächeneigentümer*innen, Landnutzer*innen und Anwohner*innen
  • Mitwirkung bei Maßnahmen des Arten- und Biotopschutzes
  • Anleitung und Betreuung von Freiwilligen der Naturwacht

Voraussetzungen:

  • gute faunistische Artenkenntnisse, floristische Kenntnisse erwünscht
  • Methodenkenntnisse für naturkundliche Bestandserfassungen sowie die erforderlichen Kenntnisse für die
  • selbstständige Aufbereitung der Ergebnisse, insbesondere zur avifaunistischen Feldarbeit und in der ornithologischen Bestandserfassung
  • didaktische und methodische Kenntnisse im Bereich der Umweltbildung und Öffentlichkeitsarbeit einschließlich der Bildung für nachhaltige Entwicklung sowie Erfahrungen in der praktischen Bildungsarbeit
  • Grundkenntnisse im Naturschutzrecht
  • Erfahrungen/Kenntnisse im Natur- und Umweltschutz sowie in den Bereichen Fischerei-, Land- und Forstwirtschaft sowie Regionaltourismus
  • Kenntnisse von QGIS wünschenswert
  • sichere Anwendung der gängigen MS Office-Produkte
  • Eigeninitiative, kommunikative Kompetenz und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Qualifizierungsmaßnahmen und Bereitschaft zu Wochenend- und Feiertagsarbeit
  • physische Eignung, z.B. für längere Fußmärsche, Fahrradtouren und Einsätze bei der Landschaftspflege (Bereitschaft zur Teilnahme an einer betriebsärztlichen Einstellungsuntersuchung)
  • Führerschein der Klasse B und ein eigenes Fahrzeug zum Erreichen des Dienstortes
  • Nachweis über einen ausreichenden Masern-Impfschutz gem. Masernschutzgesetz (www.masernschutz.de)
  • Bereitschaft zur Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses nach § 30a Abs. 1 BZRG

Bewerbungsfrist: 10.03.2024

Weitere Informationen